Wir streben nach dem richtigen Verhältnis zwischen

 

industrieller Innovation, Nachhaltigkeit

 

und Wirtschaftlichkeit

Nachhaltigkeit

Unser Engagement für die Zukunft

Mit unserem Engagement für nachhaltige Lösungen stoßen wir Veränderungen an. In unserer Arbeit geht es uns darum, die aktuelle, weltweite Nachfrage nach Technologien und Chemikalien zu bedienen, und gleichzeitig zu mehr Nachhaltigkeit in der Beschichtungsbranche beizutragen. Dies erreichen wir, indem wir wo immer möglich weniger gefährliche Chemikalien für den Einsatz auswählen. Dabei stärken wir fortwährend unser Portfolio an nachhaltigen Lösungen und sind somit exzellent aufgestellt, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, Umweltgesetze und -vorschriften vollständig zu erfüllen.

Wir planen, die folgenden Stoffe schrittweise aus unseren Produkten zu entfernen:

  • KMR-Stoffe (krebserregend, erbgutverändernd und reproduktionstoxisch)
  • Toxische Stoffe (z. B. Cyanide, sechswertiges Chrom, Nickelverbindungen)
  • Schwermetalle (z. B. Blei, Quecksilber, Cadmium)
  • Allergene Stoffe (z. B. Nickel)

Nutzen für die Umwelt

Unsere Systeme und Anlagen haben wir so entwickelt, dass sie Wasser, Energie und Rohstoffe effizient einsetzen und wo immer möglich wiederverwenden und recyclen. In Verbindung mit präziser Prozesskontrolle und einer perfekt aufeinander abgestimmten Kombination von Chemikalien und Anlagen kommt dies der Umwelt zugute, da weniger Abfall entsteht. Zusätzlich erzielen unsere Kunden dadurch einen höheren Ertrag und Kosteneinsparungen, wodurch Nachhaltigkeit sogar noch attraktiver wird.

Nachhaltige Technologie

Um unseren ökologischen Fußabdruck sinnvoll zu senken, führen wir permanent hochentwickelte Produktionsverfahren ein und testen smartere Alternativen. Heute sind wir der bevorzugte Partner, wenn es um Lösungen geht, die Profitabilität mit Nachhaltigkeit verbinden.

5%

Weniger als 5 % toxische Substanzen in unseren Chemieprodukten (2018)

38%

unserer F&E-Projekte widmen sich nachhaltigen Zielen (2018)

“Für uns geht es darum, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen industrieller Innovation, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu finden. Wir werden auch in Zukunft Beschichtungslösungen auf den Markt bringen, die die verfügbaren Ressourcen verantwortungsvoll einsetzen.”

Dr. Olivier Mann (li.) & Dr. Philip Hartmann (re.)
Directors R&D der Atotech-Gruppe

“Für uns geht es darum, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen industrieller Innovation, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu finden. Wir werden auch in Zukunft Beschichtungslösungen auf den Markt bringen, die die verfügbaren Ressourcen verantwortungsvoll einsetzen.”

Dr. Dirk Rohde (li.) & Dr. Philip Hartmann (re.)
Directors R&D der Atotech-Gruppe

Nachhaltige Chemieprozesse

CrVI-freie Prozesse für Zink-Nachbehandlung und Verchromung
Cr- und Co-freie Passivierung für Verzinkung
Zinkbeschichtungs-Technologie, die frei von CrVI, Co, Ni, Cd und anderen Schwermetallen ist
CN-freie alkalische Zink-, Kupfer- und Silberprozesse und Zinkate
Ni-freie Prozesse als Alternative zu mattem Nickel in dekorativen Anwendungen für Konsumgüter (Elektronik, Kosmetik usw.)
Chemische Nickelprozesse, die frei von Pb, Cd und toxischen Schwermetallstabilisatoren sind für chemisches Vernickeln und die Nachbehandlung von Kunststoffen
Borsäure-freie saure Zink- und Zink-Nickel-Prozesse
Pb-freie und NPE-freie Zinn-Prozesse für elektronische Anwendungen
Cl-freier Palladium-Nickel-Prozess für Steckverbinderanwendungen
Ni- und Co-freie Hartgoldprozesse für Steckverbinderanwendungen
Nicht-PFOS-, Nicht-PFC-Antischleiermittel für dekorative und funktionale CrVI-Beschichtungsanwendungen
Flüssige Chrom-Wiederauffüllungsprodukte für dekorative und funktionale Verchromung mit höherer Nutzerfreundlichkeit
Reiniger, die frei von Boraten, NPE und Phosphaten sind
Langlebige Niedrigtemperaturreiniger, die Biotechnologie nutzen
Phosphat- und P-freie Reiniger, Haftvermittler und Zirconium-Vorbehandlungsbeschichtungen für verschiedene Beschichtungstypen (Pulverlack, Nasslack, E-Beschichtung, Emaille)
Chlorhaltige, lösemittelfreie substratschonende Entlackungsprozesse
Biologisch abbaubare NPE- und PFOS-freie Säurereiniger
Borfreie Säurereiniger
Direkt-Palladium auf Kupfer
EDTA-freies chemisches Kupfer für High-Tech-Prozesse
Fluorid-freie Metallabstreifer
Formaldehyd-freies chemisches Kupfer
Methanol-freie Passivierung
Metallisches stabilisierungsfreies chemisches Kupfer
Nickelfreies chemisches Kupfer
Bleifreie Alternativen für Oberflächenveredelung
Reduktion von DMAB-Verbrauch
Zyanidfreies Gold-Tauchbad
Ersetzung von Bioziden bei Säurereinigern
Ersetzung von Thioharnstoff bei NEAP-Alternativen
Lösemittelfreie Silane

Schreiben Sie uns




Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich einverstanden, dass wir Sie kontaktieren.



Output