Wir entwickeln Talente

 

und fördern Experten

Stellenangebote suchen

Ihre Zukunft beginnt hier

Als Unternehmen, das seinen Erfolg auf Wissen und Expertise aufbaut, erachten wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als wertvollste Ressource. Daher schaffen wir eine Arbeitsumgebung, in der neue Ideen entstehen können und in der wir Unternehmergeist und Teamwork fördern; kurz: einen spannenden Ort zum Arbeiten.

Wir legen bei Atotech großen Wert auf Vielfalt und sind stolz auf unsere sehr integrative Kultur, die wir innerhalb der Belegschaft fördern und pflegen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hochqualifizierte Fachkräfte aus verschiedensten Disziplinen.

Einblicke

Wir sind ein Weltmarktführer in der hochkomplexen Welt der Beschichtungstechnologien. Die Basis unseres Erfolgs sind ein außergewöhnliches Team und eine große Leidenschaft dafür, unsere Kunden weltweit bestmöglich zu unterstützen. Indem wir in unserer Belegschaft verschiedene Herkünfte, Kulturen, Talente und Erfahrungen vereinen, finden wir bessere Lösungen für anstehende Herausforderungen.

Mitarbeitergeschichten

Kathy Lan, Unternehmenskultur als wichtiger Erfolgsfaktor
„Hallo, mein Name ist Kathy Lan. Ich bin im August 2021 zu Atotech gekommen und habe hier als Projektmanagerin angefangen. Mich hat besonders interessiert, wie es das Unternehmen im Kontext der COVID-19-Pandemie geschafft hat, so erfolgreich zu sein.

Mir wurde schnell klar, dass Atotech im zukunftsträchtigen Markt für Spezialchemie zur Oberflächenbeschichtung gut aufgestellt ist. Es gibt eine große Nachfrage nach den Produkten und diese nimmt sogar weiter zu, insbesondere weil Atotech im Bereich der Hightech-Fertigung so stark ist. Kein Wunder, dass die Finanzberichte gut aussehen!

Das war mein erster Eindruck zu Atotech und seinem Erfolg. Es dauerte jedoch nicht lange und mir wurde noch etwas klar: Atotech ist aufgrund seiner Unternehmenskultur – seiner DNA – so erfolgreich. Eine DNA, die auf Respekt, Offenheit und gegenseitige Unterstützung basiert.

‚Kundenorientierung‘ gilt bei Atotech als eines der wichtigsten Verhaltensmuster. Wir begegnen unseren Kunden mit großem Respekt und bauen langfristige und vertrauensvolle Beziehungen zu ihnen auf. Darüber hinaus sind Vielfalt und Respekt zentrale Werte. Unsere Kolleginnen und Kollegen sowie unsere Geschäftspartner kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und wir arbeiten alle respektvoll zusammen. Die Menschen hier sind offen für unterschiedliche Meinungen und streben nach Veränderungen und Innovationen. Sie erhalten Unterstützung von den Führungskräften ebenso wie von ihren Kolleginnen und Kollegen, wann immer sie danach fragen. Für mich ist es ein gutes Gefühl, für Atotech zu arbeiten.“

Kathy Lan, Projektmanagerin in Guangzhou, China

Kyunghun Park, vom Kollegen zum Asia Pacific Regional Finance Controller
„Hallo, mein Name ist Kyunghun Park und ich bin der regionale Finanzcontroller für den asiatisch-pazifischen Raum. Ich möchte Ihnen von meiner bisher 10-jährigen Erfahrung in der Finanzabteilung bei Atotech erzählen.

Ich habe dort 2011 als Mitarbeiter angefangen und bin immer noch mit Begeisterung dabei. Einige denken vielleicht, dass Buchhaltung keinen Spaß macht. Ich sehe das anders. Ich denke, das ist ein spannender und fordernder Job – gerade bei Atotech.

Im Finanzwesen wie beim Controlling bei Atotech gibt es permanent neue Herausforderungen und Aufgaben, sodass ich mich beständig weiterentwickeln kann. Bei Atotech habe ich gelernt, mich voll und ganz in ein Thema reinzuarbeiten und effektive Ergebnisse zu erzielen. Dank Atotech konnte ich meine Kenntnisse im Finanzwesen kontinuierlich verbessern und bin heute ein Top-Experte auf meinem Gebiet.

Durch das flexible Arbeitsumfeld war ich nicht nur an ein Land gebunden. Ich konnte vielmehr meine Erfahrungen und Fähigkeiten durch regionale und globale Aufgaben erweitern. Als ich Finanzcontroller für Korea war, reiste ich auch nach Japan und Deutschland. Heute verantworte ich unsere Finanzthemen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum. Dabei arbeite ich mit sehr gemischten Teams in Malaysia, den Philippinen und Thailand und löse auftretende Fragestellungen mit ihnen gemeinsam.

Insgesamt hat Atotech mich unterstützt, persönlich zu reifen, mich kontinuierlich motiviert und mir Möglichkeiten geboten, neue Erfahrungen zu sammeln und mich selbst zu fordern – durch all das fühle ich mich wertgeschätzt und bin gerne Teil der Atotech-Familie. Wenn Sie eine positive Grundeinstellung haben, mutig sind und Herausforderungen mögen, wird Atotech Ihnen die Bühne für Ihren Auftritt bereiten.“

Kyunghun Park, regionaler Finanzcontroller für den asiatisch-pazifischen Raum in Seoul, Korea

Laure Bayet, von der Prozessentwicklung in Frankreich zur Anwendungsmanagerin in den USA
„Hallo, ich bin Laure Bayet, und meine Reise bei Atotech begann 2005 in Frankreich.

Bald schon bot sich mir die Möglichkeit, als Produktspezialist für Lackentfernung in das Global Product Team – Paint Support Technology (kurz: PST) vorübergehend in die USA zu wechseln.

Wer hätte gedacht, dass ich 15 Jahre später immer noch hier sein würde!

Um neue Fachgebiete zu erforschen, bedarf es Schulungen und Mentoring. Mit beidem unterstützte mich Atotech und so konnte ich im USA-PST-Team wachsen und meinen Horizont erweitern.

Durch meine verschiedenen Rollen bei Atotech hatte ich Gelegenheit, die Welt zu bereisen, mit Kolleginnen und Kollegen unterschiedlichster Herkunft zusammenzuarbeiten, meine Sprachkenntnisse aufzufrischen und verschiedenste Kulturen kennenzulernen.

Bei Atotech bin ich ständig gefordert, mein Wissen weiter auszubauen: Die Anforderungen unserer Kunden auf der ganzen Welt bleiben nie gleich. Und wir haben uns verpflichtet, ihnen die bestmöglichen Lösungen zu bieten.

Atotechs Engagement für erstklassigen Kundenservice gibt es so kein zweites Mal in der Branche, und es macht mich stolz, Teil eines solchen Teams zu sein.“

Laure Bayet, Anwendungsmanagerin PST in Rock Hill, USA

Monoswita Saikia, Veränderungen mitgestalten ist Teil dieses beeindruckenden Abenteuers
„Hallo, ich bin Monoswita Saikia. Ich habe 2017, direkt nach meinem Abschluss, bei Atotech angefangen.

Seitdem habe ich in verschiedenen Geschäftsbereichen wie Anwendung und Forschung und Entwicklung (F&E) gearbeitet. Zurzeit bin ich Entwicklungsingenieurin in der F&E-Abteilung für Verschleiß- und Korrosionsschutz / Funktionales Chrom.

Es war vom ersten Tag an ein beeindruckendes Abenteuer! Die Unternehmenskultur bei Atotech fördert Wachstum und Lernen. In den Meilensteinen und Erfolgen, die das Unternehmen erreicht, spiegelt sich unser Beitrag wider. Ich finde es sehr befriedigend mitzuerleben, wie wir durch das Erreichen unserer individuellen Ziele zu den Gesamtzielen des Unternehmens beitragen.

Anfangs arbeitete ich in unserem F&E-TechCenter im indischen Bangalore. Jetzt bin ich Teil des Teams an unserem neu eröffneten, hochmodernen Standort in Manesar (Indien) – dem Atotech Development Center (ADC). Die ganze Zeit über glich meine Erfahrung einer exponentiellen Lernkurve. Ich mag es, Veränderungen mitzugestalten, neue Trends und Technologien in meine Arbeit einfließen zu lassen und verschiedene Fähigkeiten einzusetzen. Atotech dankt seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz auf vielfältige Weise. Das Unternehmen bietet Boni, Gehaltserhöhungen, Beförderungen und Leistungszertifikate, um die Belegschaft zu fördern.

Ich bin stolz darauf, dass wir unseren Kunden nicht nur durch erstklassige Lösungen einen Mehrwert bieten. Sondern dass wir das Leben all derer, die mit uns in Kontakt kommen, verbessern.“

Monoswita Saikia, Entwicklungsingenieurin Functional Chrome, F&E ADC in Manesar, Indien

Ruud van den Boom, von Materials Science in den USA zum Management in Indien und weiter
“Hi, my name is Ruud! Nach meinem Studium in Europa und den USA kam ich 2009 als Teil des Halbleiterteams in den USA zu Atotech.

Zunächst arbeitete ich bei Materials Science und habe betriebliche und externe Management-Trainings belegt, die es mir ermöglichten, in Führungspositionen zu wechseln. So konnte ich bald international arbeiten und zog von den USA in die Atotech-Zentrale nach Berlin um und von dort weiter zu unserem Atotech Development Center (ADC) in Indien. Meine Aufgabe dort beinhaltete, eine viel größere lokale Organisation zu leiten als ich es bis dahin kannte. Ich machte mich mit Beschichtungsanlagen auf ganz neue Weise vertraut und lernte eine Unternehmenskultur kennen, die sich stark von der in den Niederlanden, den USA und Deutschland unterscheidet.

Die wichtigste Lektion, die ich im Laufe der Jahre in verschiedenen Ländern gelernt habe, ist, dass es viele Wege zu einer Lösung gibt. Einige führen direkt auf den Punkt und andere sind nicht so gerade; manche fühlen sich bekannt an und andere sind völlig neu; aber immer gibt es mehr als einen richtigen Weg zum Ziel. Unsere Vielfalt bei Atotech ist daher eine große Stärke. Wenn wir einander zuhören und respektvoll miteinander umgehen, werden wir immer verschiedene Optionen haben, um voranzukommen.

Mein Aufenthalt in Indien wurde aufgrund von Corona etwas verkürzt, daher warte ich immer noch darauf, zu sehen, wie das gesamte Team das hochmoderne Gebäude, das wir dort errichtet haben, nun tagtäglich betreibt. Ich kann es kaum erwarten, das Team dort wieder besuchen zu können. Seit 2020 arbeite ich in der globalen TechCenter-Organisation, wo meine Erfahrung mit Korrosionsschutzbeschichtungen, Standortmanagement, Beschichtungsanlagen und verschiedenen Kulturen sicherlich von Nutzen ist.

Ich freue mich auf die Herausforderungen, die die Zukunft für uns bereithält!“

Ruud van den Boom, Direktor der TechCenter bei Atotech

Unsere Weiterbildung

Bei Atotech finden Lernprozesse jederzeit, überall und in vielerlei Hinsicht statt. Die Entwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns wichtig und wir unterstützen sie daher bei der Weiterbildung. Das dient gleichermaßen der Karriereentwicklung unserer Kolleginnen und Kollegen als auch unserem Unternehmenswachstum.

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Vielzahl an Fortbildungsmöglichkeiten, um sowohl die fachliche als auch die persönliche Entwicklung zu fördern:

Sicherheit und Compliance

Wir haben uns dazu verpflichtet, eine sichere Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für unsere Kunden zu schaffen. Beim Thema Compliance haben wir eine Null-Toleranz-Politik. Um sicherzustellen, dass alle sich an diese Normen halten, führen wir regelmäßige Sicherheits- und Compliance-Workshops durch und bieten Möglichkeiten zum Austausch von Best Practices an.

Technische Schulungen

Es ist uns ein Anliegen, unser Fachwissen mit unseren Kunden zu teilen, damit diese ihre Ziele erreichen oder sogar übertreffen können. Wir sind stolz auf unser erstklassiges technisches Schulungsprogramm, das es uns erlaubt, Erfahrungen nicht nur innerhalb des Unternehmens, sondern auch durch regelmäßige Seminare und Vorträge mit unseren Kunden und Geschäftspartnern zu teilen.

Individuelle Schulungen

Der Förderung von Talenten kommt bei Atotech zweifelsfrei eine besonders große Bedeutung zu. In unserem globalen Lern- und Entwicklungskatalog sind alle angebotenen Trainings für unsere Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt aufgeführt. Basierend auf individuellen Entwicklungsbedürfnissen und -zielen bieten wir maßgeschneiderte Schulungsprogramme in den Bereichen Führungseigenschaften und persönliche Effizienz an.

Unser Arbeitsalltag

Mit Leidenschaft entwickeln

All das, was wir tun, tun wir mit Leidenschaft. In unseren großartigen Teams lernen wir voneinander und lachen gemeinsam. Unser über die ganze Welt verteiltes Team ist stets hoch motiviert und das bei einer durchschnittlichen Betriebszugehörigkeit von 10 Jahren.

Output